Fetttransplantation

Die Fettransplantation oder auch "Lipotransfer" zählt zu unserern absoluten Schwerpunkten .Das Thema wird auf unserer Internetpräsenz auch bei bei den Therapiemöglichkeiten der verschiedenen Körperregionen beschrieben. Wir möchten Sie daher ermutigen, auch diese speziellen Seiten anzusehen. Hier folgen nun einige allgemeine Fakten.

Der Lipotransfer ist eine Fettzellenübertragung und zählt zu den modernsten Behandlungsmethoden . Dabei werden mit einer speziellen Absaugevorrichtung Fettzellen aus Bauchegion, von den Oberschenkeln oder vom Po entnommen und zum Aufbau einer anderen Körperregion benutzt. Die abzusaugenden Fettmenge ist bestimmbar. Man kann also mehr absaugen, als man zum Aufbau der Zielregion benötigt und erhält so gleichzeitig eine klassische Fettabsaugung. Um den Bauchnabel herum finden sich auch noch beim Erwachsenen viele "Stammzellen". Diese jungen Zellen haben ihre entgültige Funktion noch nicht übernommen und sind somit als nicht ausgereift zu betrachten. Sie besitzten das Potenzial, sich noch zu verschiedenen Zellarten zu entwickeln und eine Verbesserung von Gewebestrukturen zu erzielen. Beim Transfer werden sie auch verpflanzt.

Als Zielregion kommt nahezu jede Stelle des Körpers in Frage. Es könne Lippen, Brüste, ein flacher Po oder auch die Extremitäten aufgebaut werden. Auch in der Narbenbildung hat sich der Lipotransfer als nützlich erwiesen. Sehr ungünstige , wulstige Narben oder solche mit starken Verwachsungen und Einziehungen haben sich nach der Unterspritzung mit Eigenfett positiv entwickelt. Dies wird auf die Aktivität der Stammzellen zurückgeführt.
Ob für Sie ein Lipotransfer in Frage kommt, sollte in einem unverbindlichen und ausführlichen Beratungs- und Untersuchungstermin geklärt werden. Der Eingriff selbst kann in einem schonenden Dämmerschlaf vorgenommen werden bei dem keine maschinelle Beatmung notwendig ist. Direkt nach der Operation ist das Ergebnis sichtbar. Bekannterweise überleben jedoch nicht alle Zellen diese Prozedur und werden vom Körper nicht angenommen. Das zunächst erreichte Volumen reduziert sich um ca. 50% in den ersten Wochen nach der Operation. Glücklicherweise ist eine wiederholte Durchführung aufgrund der schonenden Verfahrensweise möglich, sodass ein weiterer Gewebeaufbau erreicht werden kann.
Die Behandlungen dauern ca. 1 Stunde, und werden jeweils ambulant durchgeführt. Sie sind als Patient im Prinzip nach einer Aufwachphase direkt wieder "gesellschaftsfähig". Der große Vorteil dieser Methode liegt in der Tatsache, dass die Fettzellen an ungünstigen Stellen wie Bauch, Oberschenkel oder Po verschwinden. Man erhält wie bereits erwähnt eine Fettabsaugung in einem. Das Ergebnis ist dauerhaft. Wird eine größerer Menge Fett entfernt, sollte für 6 Wochen ein spezieller Kompressionsverband getragen werden. Dieser unterstützt die Haut dabei , sich der neuen Körperform anzupassen. Er ist unter der Kleidung nicht sichtbar.

Für weitere Informationen empfangen wir Sie gerne zu einem persönlichen Gepsräch und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ich wünsche weitere informationen!